Ex-Präsident Aznar hat volles Vertrauen in PP-Chef Pablo Casado


José María Aznar (l.) und Pablo Casado bei der Präsentation des neuen Buches des ehemaligen spanischen Ministerpräsidenten im vergangenen Jahr Foto: efe

Verdientes Vertrauen

„Ich habe mich nicht geirrt, als ich ihm vertraut habe“, hat jetzt der ehemalige Regierungschef und langjährige PP-Präsident über seinen Nachfolger und neues „Ziehkind“ Pablo Casado geäußert, nachdem er wochenlang wegen der Wahlblamage vom 26. Mai geschwiegen hatte. Die PP war bekanntlich von 137 auf 66 Sitze abgestürzt. Aznar und Casado trafen bei der feierlichen Eröffnung der Sommerkurse der PP-Stiftung FAES zusammen, deren Präsident Aznar ist. „Er hatte es viel schwerer als seine Vorgänger, und ich habe auch darauf hingewiesen, aber er hatte mein Vertrauen verdient. Er konnte mehrere Proben bestehen und ist heute der Einzige, der eine reale Alternative zur Linken schaffen kann“, lobte er seinen Schützling




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: