Erzbischof von Madrid antwortete auf die Forderung von VOX


Madrids Erzbischof Carlos Osoro zusammen mit anderen Teilnehmern der Veranstaltung „Frieden ohne Grenzen – Religionen und Kulturen im Dialog“ am 17. September in Madrid. Foto: EFE

Keine Festung sondern Häuser

Die Forderung der rechtsradikalen Partei nach einer Mauer erhielt eine unmittelbare Antwort von einem Vertreter der Katholischen Kirche. Bei der Eröffnung des internationalen Treffens „Frieden ohne Grenzen“, das in Madrid stattfand, erklärte der Erzbischof von Madrid, Kardinal Carlos Osoro: „Diese Welt regelt man nicht durch den Bau einer Mauer.“ „Statt einer Festung müssen wir Häuser mit Türen bauen, in denen man von einem Zimmer ins andere gehen kann. Das Haus ist der Ort, an dem sich die Familien treffen. In den Familien gibt es Kinder, Jugendliche, Ehepaare – mehr oder weniger klug. Aber alle fühlen sich dort wohl und suchen die Möglichkeit, sich als Personen zu entwickeln,“ ließ der Kirchenmann seine Zuhörer wissen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: