Ein katalanischer Unternehmer weicht dem geflüchteten Ex-Präsidenten Puigdemont nicht von der Seite


Schattenmann

Ob in Brüssel, in Schleswig-Holstein oder in Berlin, überall wo der geflüchtete Separatistenführer Carles Puigdemont auftaucht, folgt ihm Josep María Matamala wie sein Schatten. Selbst als der sich in Neumünster in Haft befand und auch sein katalanischer Verteidiger nicht zu ihm vordringen konnte, war Matamala schon dort. Und auch als Puigdemont beim Grenzübertritt, aus Dänemark kommend, verhaftet wurde, war Matamala mit im Auto, und nun wartet er mit ihm in Berlin auf die Entscheidung über seine Auslieferung. Er ist ein mittelständischer Unternehmer und Lokalpolitiker aus Girona, wo Puigdemont Bürgermeister war, bevor er Regionalpräsident von Katalonien wurde. Politische Beobachter glauben, dass der Schattenmann zu den Personen gehört, welche das illegale Referendum in Katalonien finanziert haben.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: