Die Plaza Pedro Zerolo soll umbenannt werden.


Foto: Jon Roberts

Die Vertreter von VOX im Stadtrat von Madrid haben jetzt ebenfalls von sich reden gemacht. Sie bestehen darauf, dass die Plaza Pedro Zerolo umbenannt wird. Der aus La Laguna stammende, eingeschworene Sozialist und spanienweit als Vorkämpfer für die Rechte der Homosexuellen bekannte Pedro Javier González Zerolo, Kultfigur der LGBT-Bewegung, war 2017 überraschend verstorben. Die Stadt Madrid benannte einen zentralen Platz im bekannten Stadtteil Chueca nach ihm. Seine Partei habe nichts dagegen, in einen Vorort eine Straße nach Zerolo zu benennen, doch die Plaza von Chueca sei historischen Persönlichkeiten vorbehalten, monierte VOX-Sprecher Iván Espinosa de los Monteros.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: