Der Ex-Chef der Vereinigten Linken und der ehemalige Richter Baltasar Garzón haben eine Partei gegründet


Baltasar Garzón. Foto: EFE

Neue Partei in Sicht

Baltasar Garzón und Gaspar Llamazares haben mitgeteilt, dass sie mit ihrer Partei „Actúa“, also „handele“, bei den bevorstehenden Europawahlen sowie bei den Kommunalwahlen antreten werden. Actúa entstand Anfang 2017 als Plattform und wurde im letzten Sommer als Partei registriert. Die Protagonisten verfolgen das Ziel, die unzufriedenen linken Wähler für sich zu gewinnen und den Vormarsch der extremen Rechten in Europa auszubremsen. Zu diesem Zweck haben sie sich inzwischen dem „Europäischen Frühling“ angeschlossen, einer Bewegung, die von dem ehemaligen griechischen Finanzminister Yanis Varoufakis angeführt wird.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: