Der Bürgermeister von Santa Cruz hat rund hundert Zwangsräumungen verhindert


Santa Cruz’ Bürgermeister Bermúdez Foto: EFE

Bürgernähe

José Manuel Bermúdez, der Bürgermeister der Inselhauptstadt Santa Cruz, konnte durch seinen aktiven Einsatz seit 2012 etwa hundert Zwangsräumungen von Bürgern seiner Stadt verhindern. Das geschah durch die Aktivierung des sogenannten Protokolls „Antidesahuicios“ oder durch Vermittlung verschiedener Regierungsstellen. Wie die Stadtverwaltung von Santa Cruz mitteilte, hat dieses Vorgehen des Bürgermeisters sogar auf nationaler Ebene „Pioniercharakter“. Das Protokoll Antidesahuicios sei eine eigene Initiative von Bermúdez, um die Folgen von Räumungsklagen zu mildern. Dieser Mechanismus sei ausschlaggebend, um eine unmittelbare Antwort für Menschen zu finden, denen eine Zwangsräumung wegen Hypothekenschulden drohe. Damit sei das Problem, das der juristischen Aktion zugrunde liegt, jedoch nicht gelöst. Vielmehr müssten mehrere öffentlichen Verwaltungen sowie der Bankensektor miteinbezogen werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen