Der Bürgermeister von Málaga wurde von Putin ausgezeichnet


Vladimir Putin gratuliert Málagas Bürgermeister Francisco de la Torre. Foto: efe

Kulturförderer

Francisco de la Torre, der Stadtvater von Málaga, hat vor einigen Tagen aus den Händen des russischen Präsidenten Vladimir Putin die Pushkin-Medaille empfangen. Er wurde damit für seine Verdienste um Knüpfung enger kultureller Bande zwischen Russland und Spanien geehrt. De la Torre hatte 2015 in der andalusischen Stadt eine Nebenstelle des Sankt Petersburger Museums eröffnet. Die Eröffnung dieses Museums sei eine Fortsetzung der jahrhundertealten Freundschaft zu Russland, erklärte der Bürgermeister stolz, denn bereits im 17. Jahrhundert sei Katharina die Große eine Liebhaberin und glühende Verehrerin von Málaga gewesen. Die Stadt beherbergt neben dem Sankt Petersburger noch weitere be- deutende Museen wie das Centre Pompidou, das Picasso-Museum und natürlich das Geburtshaus von Pablo Picasso.





Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: