Cristiano Ronaldo eröffnet in Madrid ein Hotel und spanienweit mehr als 100 Fitness-Clubs


Starkicker Ronaldo bei einem Spiel am 14. Februar. Foto: efe

Hotels und Fitness-Clubs

Er kann nicht nur Tore schießen, sondern versteht es auch, sein Geld anzulegen. Jetzt wird in den Wirtschaftszeitungen berichtet, dass der portugiesische Starkicker Cristiano Ronaldo auf der Madrider Prachtstraße Gran Via ein Hotel eröffnet und ein zweites in Marrakesch. Gemeinsam mit der US-amerikanischen Marke „Crunch Fitness“ will er in den kommenden Jahren zwischen 100 und 150 Fitness-Center in ganz Spanien eröffnen. Die Attraktion: Dort können die Kunden die gleichen Geräte benutzen, mit denen Ronaldo seinen Luxuskörper fit hält. Beachtenswert auch die günstigen Preise: Sie sollen zwischen 12 und 36 Euro monatlich liegen.

Generic Atlantis

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: