Ciudadanos macht sich Aussagen einer Frauenrechtlerin zu eigen


Ciudadanos-Chef Albert Rivera bei einer Konferenz zum Thema Diskriminierung in Spanien. Foto: EFE

Feministisches Erbe

Während des Wahlkampfs schrecken Politiker offenbar vor nichts zurück. Das hat sich besonders am 8. März, dem Welttag der Frau, gezeigt. Albert Rivera, Chef der Bürgerpartei Ciudanos, hat sich als Erbe der Politikerin, Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Clara Campoamor präsentiert und einen ihrer charakteristischen Sprüche auf einem Plakat in seinem zentralen Parteibüro in Madrid enthüllt: „Ich bin liberal“. Die 1972 verstorbene Politikerin hatte 1931 in Spanien das Wahlrecht für Frauen erkämpft, die 1933 erstmalig ihre Stimmen abgeben durften. Von Liberalismus ist Rivera jedoch weit entfernt. Nach den kürzlichen Wahlen in Andalusien war er mit der konservativen PP und der rechtsradikalen VOX-Partei eine Koalition eingegangen.

 

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: