Cabildo unterstützt Katzenhilfe


Teneriffa – Zwei Tierschutzvereine, die Streunerkatzen helfen, werden von der Inselverwaltung mit 30.000 Euro unterstützt. Der Leiter des Landwirtschaftsressorts im Cabildo, Jesús Morales, teilte mit, dass die Katzenherberge La Rosaleda in Puerto de la Cruz mit 12.000 Euro unterstützt wird, während der Tierschutzverein Grupo Animalia 18.000 Euro erhält. Die Zahl der ausgesetzten Tiere, vor allem Hunde und Katzen, sei weiterhin ein großes Problem, räumte Morales ein. Doch während für Hunde zwanzig Tierheime auf der Insel zuständig seien, gebe es für Katzen nur wenige Einrichtungen, und nur La Rosaleda sei ausschließlich auf Katzen spezialisiert. Auf Teneriffa sind nur 17.711 Katzen gemeldet, die Zahl der Tiere ist aber weitaus höher, weil viele davon entweder nicht gemeldet sind oder in wilden Kolonien leben.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: