Betrug mit Wasserfiltern

Warnhinweis des Wasserversorgers Aqualia-Entemanser und des Ayuntamientos von Adeje Foto: AYTO Adrjr

Warnhinweis des Wasserversorgers Aqualia-Entemanser und des Ayuntamientos von Adeje Foto: AYTO Adrjr

Aqualia und das Ayuntamiento von Adeje warnen vor Hausierern, die mit falschen Tests den Eindruck erwecken, die Trinkwasserqualität sei schlecht

Teneriffa – Beim Ayuntamiento von Adeje und dem Wasserversorger Aqualia-Entemanser sind etliche Meldungen darüber eingegangen, dass sowohl Privathaushalte als auch Firmen von Verkäufern besucht wurden, die Wasserfilter an den Mann bringen wollen. Sie behaupten, die Trinkwasserqualität sei schlecht und versuchen mit diesem Argument, hochpreisige Wasserfilter zu verkaufen. Zum Beweis führen sie an Ort und Stelle einen betrügerischen „Test“ durch, der die schlechte Qualität des Wassers beweisen soll. Dieser besteht darin, zwei Elektroden in ein Glas mit Wasser, das aus dem Wasserhahn vor Ort stammt, einzubringen, bis es sich allmählich braun verfärbt. Dann wird dieselbe Prozedur mit Wasser durchgeführt, das angeblich mit dem Filter gereinigt wurde. Dieses verfärbt sich nicht. Aqualia erklärt hierzu, dass es sich um ein Phänomen handelt, das nichts mit der Wasserqualität zu tun hat, sondern nur die Leitfähigkeit bedingt durch den Mineralgehalt des Wassers zeigt. Die Mineralien reagieren bei Stromfluss mit dem Material einer der Elektroden und bewirken die Verfärbung. Nur destilliertes Wasser, dem die für den menschlichen Organismus wichtigen Mineralien fehlen, reagiert nicht so.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen