Amancio Ortega stiftet sieben Altersheime


Amancio Ortega. Foto: EFE

Großzügige Spende

Er ist der Besitzer des Textiluniversums Inditex und gilt als einer der reichsten Menschen der Welt. Jahr für Jahr spendet Amancio Ortega große Summen der Gewinne, die er durch seine Unternehmen erzielt, der Allgemeinheit. Im vergangenen Jahr waren es 310 Millionen Euro, die er dem öffentlichen Gesundheitsdienst für hochmoderne Geräte zur Krebsbekämpfung schenkte. In diesem Jahr hat er sich entschieden, seine Heimat Galicien zu bedenken. Für 90 Millionen Euro will er sieben Altersheime bauen und einrichten lassen – in À Coruña, Ferrol, Lugo, Ourense, Pontevedra und Santiago de Compostela. 900 alte Menschen werden dort einen Platz finden und 800 direkte Arbeitsplätze entstehen, verlautet aus der Stiftung von Ortega. Zwischen 2012 und 2019 hatte er bereits neun Kindergärten, zwei Altersheime und zwei Altentagesstätten finanziert.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: