Zustand des Badeortes Mesa del Mar


Eigenhändige Reparatur in Mesa del Mar. Foto: Audrey Dr. Collins

Sehr geehrte Leser, hiermit möchten wir einen Zustandsbericht des Badeortes Mesa del Mar / Tacoronte abgeben. Der am Meereswasser liegende Ort mit tollem Badestrand und Meeresschwimmbad, wurde letztes Jahr schwer von einem Sturm getroffen. 

Es kamen die gesamte örtliche Presse, Bürgermeister und andere hochgestellte Persönlichkeiten zu dem Ort, um die Schäden zu betrachten. Es wurden große Versprechungen angekündigt, das Bad und den Strand wieder ganz herzurichten.

Nach einem Jahr sieht es so aus, dass sämtliche öffentliche Toiletten am Ort geschlossen sind, der Fußboden und die Treppe zu dem Meeresschwimmbad völlig mit Algen überzogen sind und die Geländer lose und abzubrechen drohen. Es sind zur Zeit viele Gäste am Ort, die bereits ausgerutscht und hingefallen sind.

Es ist eine Schande für die Gemeinde, dass nichts von deren Seite unternommen wird. Es muss ein Schwerstbehinderter dabei gehen, und die Algen mit Substanzen beseitigen, somit er für seine und die Gesundheit anderer das Bad nutzen können! Die Schrauben sind verrostet und somit nicht von Privat festzuziehen. 

Auf diese Art und Weise kann man keine Gäste herlocken und behalten. Schließlich sind alle Spanier oder Ausländer, die zu diesem Ort kommen, Personen die in den Geschäften, Restaurants, Bars, etc. Geld ausgeben. Hier gibt es keine Hotels und somit profitiert die Gemeinde direkt an den Ausgaben der Gäste durch Steuereinnahmen. 

Das Ayuntamiento von Tacoronte sollte mal das Gehirn einschalten!

Audrey Dr. Collins

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: