Trickbetrüger


Foto: Pixabay

Wir sind das 16. Jahr im Urlaub in Puerto de la Cruz. Im letzten Urlaub im Frühjahr ist uns Folgendes passiert: Einmal in jedem Urlaub fahren wir zum Monasterio in Los Realejos, um dort nett essen zu gehen. Nach dem Essen warteten wir an der Bushaltestelle Monasterio, um dort nach Puerto de la Cruz zurückzufahren. Zu uns gesellte sich ein junges Pärchen südlichen Typs. Der junge Mann kam mit einem Ein-Euro-Stück zu meinem Mann und wollte dies gewechselt haben, was mein Mann auch tat. Die Frau fragte mich nach der Abfahrt des Busses 390 als Ablenkung. Als der Bus ankam, waren beide verschwunden. Erst im Hotel stellte mein Mann fest, dass ihm 65 Euro in Scheinen gestohlen worden waren. Hier war ein Trickdieb am Werk. Das war der Dank für die Hilfe.

Wir sind 81 und 84 Jahre alt, aber so etwas ist uns noch nie passiert. Das Wochenblatt vom 6. März haben wir erst zu Hause gelesen und darin den Leserbrief auf Seite 30 „Warnung vor Trickbetrügern“ entdeckt.

Familie Koch aus Oranienburg

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: