„Pipo“


Seit November 2006 besuche ich jährlich die Insel, d.h. den Norden Teneriffas – Puerto de la Cruz. Nur in diesem Jahr ist etwas anders bzw. fehlt bei meinen Urlaubsfotos. In jedem Jahr besuche ich meinen kleinen Freund „Pipo“, welcher zwischen Restaurante „La Guapa“ und „El Arado“ seinem Herrchen bei der Arbeit zusehen sowie seine kleinen Runden drehen konnte. Aber auch er wurde langsam älter und kränker, doch man kümmerte sich trotzdem weiterhin liebevoll um ihn.

Ich selbst habe seit August 2008 einen Hund vom Tierheim „Refugio Internacional para Animales“ – ehemaliger Standort Punta Brava – welcher „Pipo“ sehr ähnlich sieht. Habe es auch keinen einzigen Tag bereut, ihn zu mir nach Deutschland geholt zu haben.

Und ich möchte hiermit diesem spanischen Ehepaar stellvertretend für alle anderen Hundebesitzer danken, welche ihr Tier bis zum Ende bei sich behalten – und nicht irgendwo aussetzen, wenn es alt, krank oder nicht mehr gewünscht ist!

Monika Wischnewski




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen