Kauf von Foto- und Videogeräten


Foto: Pixabay

Ich habe am Freitag eine Kamera gekauft. Am Sonnabend sah ich die gleiche Kamera um 66 Euro billiger. Das Prinzip ist, billige Kameras in die Auslage zu stellen, welche dann aber nicht gut sein sollen, es wird dann von hinten eine andere Kamera hervorgeholt, welche besser und nur ein bisschen teurer sein soll. Der Preis ist dann aber gegenüber anderen Geschäften meist sehr überhöht, und man bekommt dann sehr oft eine schlechtere Kamera.

Also beim Kauf nicht bedrängen lassen, zuhören und andere Geschäfte aufsuchen und vergleichen. Die Preise hier sind beim Alcampo meist moderater oder beim Media Markt in Añaza bei Santa Cruz. Als ich dann am folgenden Montag in das Geschäft kam, dasselbe Spiel, man versuchte eine Speicherkarte für 69 Euro anderen Kunden zu verkaufen, richtiger Preis wäre ca. 30 Euro. Den Verkäufer fragte ich dann, warum diese Preisunterschiede, daraufhin wurde ich bedrängt und zum Gehen aufgefordert.

Die Verkäufer sind so geschult, die Kunden so zu beraten, das sie nachher das kaufen, was der Verkäufer im Auge hat. Also Augen auf und nicht bedrängen lassen.

U.-V. H.
(Name des Verfassers ist der Redaktion bekannt)




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen