„Hilfe für Gran Canaria“ oder „Touristen helfen Gran Canaria“


Foto: Pixabay

Sehr geehrte Redaktion,

mein Herz blutet, wenn ich die Medienberichte über die Feuerkatastrophe auf einer der schönsten Inseln verfolge. Ich bitte Sie um einen Spendenaufruf, der vor allem Menschen betrifft, die schon einmal Urlaub auf diesem wunderbaren Archipel gemacht haben. Selbst viele Jahre auf den Inseln, weiß ich, wovon ich schreibe, und ich denke, dass viele Besucher meiner Meinung sind, und den betroffenen Menschen, der Natur und den Tieren gerne und schnell helfen wollen.

Senden Sie mir bitte ein Überweisungsformular unter obigem Motto und geben Sie so nebenbei  der Deutschen Presseagentur (Bild) einen Tipp, dass bestimmt viele Menschen bereit sind zu spenden, um sich so zu bedanken und ein kleines Paradies retten wollen.

Manfred Willum
Krefeld

Sehr geehrter Herr Willum,

leider verbieten es uns juristische Gründe, Ihre spontane Hilfsidee zu verwirklichen. Zahlreiche gesetzliche Vorschriften wären zu beachten, um eine derartige Aktion ins Leben zu rufen. Wenn Sie den Menschen vor Ort dennoch helfen möchten, könnte das mit einer Spende an das örtliche Rote Kreuz, die Kirchengemeinde oder Stadtverwaltung geschehen, die diese dann an die Betroffenen weiterleiten könnten.

Mit freundlichen Grüßen, d.Red.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: