Hansjörg Rasch kehrt nach Deutschland zurück


© Wochenblatt

Pfarrer Wolfgang Gerth verabschiedete seinen katholischen Amtskollegen

In der kleinen Kapelle der Ermita von San Telmo in Puerto de la Cruz, hoch oben auf den Klippen des Atlantischen Ozeans am Plaza de los Reyes Catolicos und der Promenade San Telmo gelegen, verabschiedete sich am letzten Sonntag im April der Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Deutscher Sprache Teneriffa-Nord, Wolfgang Gerth, von seinen Amtskollegen, Pfarrer Hansjörg Rasch, von der deutschsprachigen katholischen Gemeinde Teneriffa, der nach Deutschland zurückkehrt.

Beide Pfarrer hatten 2015, also vor gut einem Jahr, ihre Amtsgeschäfte in Puerto de la Cruz übernommen; auch die Amtszeit von Pfarrer Gerth wird Ende Juni hier enden.

Letzterer bedankte sich für die stets gute ökumenische Zu-sammenarbeit in den zurückliegenden Monaten und betonte, dass man gemeinsam für beide Gemeinden viel angestoßen habe, was sicherlich auch in die Zukunft gerichtet das Miteinander der Konfessionen hier auf Teneriffa weiter gedeihlich voranbringen werde.

Pfarrer Gerth gab dem nun scheidenden Freund und Kollegen gute Ratschläge mit auf seinen Weg, indem er Weisheiten von Thomas von Aquin zitierte, die helfen sollen, den weiteren Lebensweg des Theologen zufrieden und erfüllt zu gestalten, und ließ es sich zuletzt auch nicht nehmen, noch auf das Schicksal einer kleinen Katze hinzuweisen, welche sich mit Hansjörg Rasch während dessen Zeit auf Teneriffa so angefreundet hatte, dass diese zu einer wahren Lebensgefährtin wurde, von der zu trennen es nun leider auch erheblichen Trennungsschmerz geben werde.

Die versammelte Gemeinde beklatschte amüsiert diese kleine Anekdote und verabschiedete damit gleichzeitig auch endgültig ihren Pfarrer in seine heimatliche Diözese Freiburg und einen sicherlich wohlverdienten Unruhestand.

Pfarrer Rasch bedankte sich bei Wolfgang Gerth und seiner Gemeinde und versprach, mit Sicherheit in den nächsten Jahren, dann aber als Urlaubsgast, nach Puerto de la Cruz zurückkehren zu wollen.

cd/ Evangelische Gemeinde




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.