Falsch verstandener Auftrag


Zu Artikel „Ein Kunstwerk für den Karneval?“ in Ausgabe 255.

Über Kunst lässt sich bekanntlich streiten, und nüchtern betrachtet, ist das von dem Künstler Dámaso Arteaga entworfene Bild für das Karnevalsplakat 2017 ja auch gar nicht hässlich, wie ich persönlich finde. Allerdings hat der ältere Herr offenbar den Auftrag falsch verstanden. Denn es ist ein großer Unterschied, ob ich ein Kunstwerk in einer Galerie ausstelle, das der Betrachter dann interpretieren kann, oder ob ich einen „Werbeauftrag“ erhalte. Denn das Karnevalsplakat soll ja, wenn ich Sie richtig verstehe, für den „Carnaval“ Werbung machen. Ob da ein Totenkopf in der Bildmitte eine gelungene Darstellung ist, bezweifle ich. Und nicht nur da geht das düstere Bild am Thema vorbei, auch den Bezug zum Karnevalsmotto „Karbik“ suchte ich zunächst vergeblich. Dann fand ich ihn doch noch in dem Papagei, über dem der Totenschädel schwebt.

Dabei hat die Karibik doch so viele farbenfrohe Merkmale, die ein fröhliches Karnevalsplakat hätten ergeben können.

Schade für Santa Cruz.

Raquel Rüster

Santa Cruz de Tenerife




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.