Die Santa Cruz Atlantico Marina oder teurer Bootsparkplatz?


Foto: Pixabay

Seit über 40 Jahren komme ich nun mit verschiedenen Segeljachten auf die Kanarischen Inseln und nach Santa Cruz de Tenerife. Von der generellen Lage zur Stadtmitte die idealste Marina… wenn??

Ja, wenn man einmal über den Begriff Marina nachdenkt und dabei viele internationale Marinas zwischen Israel und Gibraltar zu einem wirklichen Vergleich beleuchtet.

Fazit: Eine gute Marina hat ein Restaurant, eine Bar, ein Café oder auch nur eine Pommes-Bude mit Stehtischen; einen Ort, wo sich Gleichgesinnte treffen können.

In den meisten Marinas gibt es nutzbare Clubräume,  Duschen und Toiletten, aber auch Stationen für die Jachttechnik, Ersatzteil-Shops, Werkstätten für Reparaturen der Metall- und Holzverarbeitung, Motorentechniker, Generator und Wassermacher Service, Segelmacher usw.

Sehr oft gibt es einen Supermarkt für Lebensmittel mit Lieferservice zu den Jachten.

Wassersport- und Modeboutiquen, Agenturen für Mega-Jachten, Taucher-Service für Inspektionen und Charterstationen sind nicht selten.

Eine Marina mit großem Gelände hat dann auch noch einen Travel-Lift Service, um die größten Jachten an Land zu stellen und mit angegliederten Werft-Betrieben einen Full-Service zu bieten.

Last but not least haben die besten Marinas noch einen Spa-Hotelbetrieb mit Swimming-Pool, Event-Arena und Sauna sowie Sporträumen zur Verfügung.

Wenn wir nun die Situation in Santa Cruz seit 35 Jahren betrachten, so ist außer der Erweiterung des Liegeplatz- Angebotes nichts geschehen.

Alles was vorgenannt aufgelistet ist, entspricht nicht dem vorhandenen Angebot. Es gibt abgeschlossene Pontonbereiche, einige Duschen und Toiletten, einen eigenen Auto-Parkplatz und einen do it yourself-Waschmaschinenraum.

Die Santa Cruz Marina Atlantico ist unter Weltumseglern und Transatlantik-Fahrern nur ein teurer Bootsparkplatz, denn ein Liegeplatz in der 10 m Klasse kostet fast doppelt so viel wie in der Las Palmas Marina auf Gran Canaria.

Nun gibt es internationale Interessenten, die eine der besten Marinas im Atlantischen Ozean mit vielen neuen Arbeitsplätzen erstellen könnten. Außerdem könnte diese neue Marina ein zusätzlicher Anziehungspunkt für die steigende Anzahl der Kreuzfahrt Touristik werden. Besichtigungen am „Windjammer Quai“ usw.

Renato Hertel, Segler

Santa Cruz de Tenerife




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
1 Kommentar
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Ingolf W. Kaske
Ingolf W. Kaske
Gast
17. April 2021 8:51

Welche Marina auf Tenne ist für einen Bootshaus-Liegeplatz zu empfehlen?