Die Gebote Gottes


Gott ist Liebe und hat die Freiheit des Menschen durch seine Gebote = Gesetze auf das Gute begrenzt. In der Bibel werden die Menschen immer wieder ermahnt, die Gebote Gottes zu halten.

Das 5. Gebot „Du sollst nicht töten“ wurde dem Menschen gegeben, damit er keine Gewaltverbrechen begeht – weder an Mensch, Tier noch Natur.

Durch die Irrlehren von Priestern, die rücksichtslos Gottes Willen missachten, werden Tiere getötet und ein Blutstrom des Leids verursacht, der die Seelen und die Welt verseucht. (vgl. Lukas 11, 52 )

Gott hat die Welt in Liebe und Harmonie erschaffen und dem Menschen keine Tiere, sondern Pflanzen als Nahrung zugeteilt. (Genesis 1,29) Gott will keine Einheit mit Gewaltverbrechen an seinen Geschöpfen. Gott braucht die Einheit in seinem Geist von Menschen, die nach seinem Willen leben und dieser Welt Liebe, Gerechtigkeit und Frieden für seine ganze Schöpfung bringen- ein Gastgeschenk, über das Gott sich freut.

Das Himmelreich ist mitten unter euch, hat Jesus Christus gesagt. Wenn jeder Mensch bei sich beginnt, die Fair-Play-Regeln wie in jedem guten „Spiel“ einhält, können wir ihm näherkommen.

Frohe Ostern!

Ingrid Mertens




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.