„Denn bei der Post, geht´s nicht so schnell“


Die Poststelle in Playa San Juan ist vor ca. einem Jahr in ihr neues, größeres und freundlicheres Domizil umgezogen. Zwei Arbeitsplätze im Kundenbereich vermitteln den Eindruck, dass der Kunde eben auch von zwei Angestellten bedient wird. Aber gefehlt. Nach wie vor ist nur eine Angestellte für die Postkunden zuständig, und das kann dauern. Na gut, wir haben ja Langzeiturlaub und „Lang“-Zeit! Schön wäre es allerdings, müsste man nicht jeden Brief/jede Karte, so sie denn schon frankiert ist, bei dieser Angestellten abgeben und sich, da man sich ja an der Warteschlange vorbeidrängelt, auch noch anknurren lassen, sondern ein Außenbriefkasten dieses Prozedere abkürzen würde.

Eine Post ohne Briefkasten? Wo gibt es denn das? Na, eben in San Juan! Der Ehrlichkeit halber muss gesagt werden, dass es im Ort am Eingang zur Avenida Altamar einen standfesten Briefkasten gibt. Aber meine Erfahrung hat gezeigt, dass dieser Kasten vermutlich erst geleert wird, wenn er voll ist. Auf jeden Fall braucht Post, dort eingeworfen, 2-3 Wochen, bis sie beim Empfänger in Alemania ist (und vielleicht auch bei Ihrer Redaktion). Aber: siehe Überschrift

Rita Kunkel
Playa San Juan

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: