Txoko – neues Restaurant von Martín Berasategui


© EFE

Im Luxusresort Abama

Das kulinarische Imperium von Chef Martín Berasategui wächst weiter. Der erfolgreiche baskische Koch, Spitzenreiter in Spanien mit sieben Michelin Sternen im Laufe seiner Karriere, wird im Juli im Hotel „The Ritz Carlton Abama“ in Guía de Isora ein Restaurant der „Txoko“-Reihe eröffnen.

„Txokos“ sind im Baskenland traditionell Lokale oder Bereiche in den Häusern, wo sich Familie und Freunde treffen, um gemeinsam zu kochen und zu essen. Demnach möchte Martín Berasategui auch in seinem „Txoko“ auf Teneriffa eine auf das Wesentliche beschränkte Küche in einem lockeren Ambiente bieten. Auf der Karte werden Gerichte wie Sardellen-Lasagne mit kanarischem Gemüse, Reisgerichte, Salate, kalte und warme Suppen, Meeresfrüchte, Fisch und Wild stehen. Das Ambiente soll zwanglos sein und die Preise gemäßigt. So kündigte es der Chef persönlich auf einer Pressekonferenz in Madrid an. Dabei wurde er von Erlanz Gorostiza unterstützt, Chef des Restaurants „M.B.“ im Hotel Abama und rechte Hand Berasateguis auf Teneriffa.

Auf der Karte des „Txoko“ sollen auch so traditionelle kanarische Gerichte stehen wie Salzkartoffeln mit Mojo, und auf der Weinkarte wird eine große Auswahl kanarischer Weine zu finden sein.

Für den Süden von Teneriffa stellt die Neueröffnung von Martín Berasategui eindeutig eine Bereicherung des gastronomischen Angebots dar. Sein Restaurant „M.B.“ darf sich mit zwei Michelin Sternen schmücken und ist damit eines von nur vier Restaurants mit Stern auf Teneriffa. Die anderen drei sind das „Kabuki“, ebenfalls im Luxusresort Abama gelegen, das „Kazán“ in Santa Cruz und „El Rincón de Juan Carlos“ in Los Gigantes.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.