Tinerfeño gewinnt World Press Photo 2017


Das Gewinnerfoto „Gefangene Caretta Caretta“ entstand vor der Küste Teneriffas. FOTO: EFE / francis perez / world press foto

Francis Pérez wurde für sein Unterwasserfoto mit dem 1. Preis in der Kategorie Natur Einzelbild ausgezeichnet

Teneriffa – Der kanarische Fotograf Francis Pérez hat den Wettbewerb um das Weltpressefoto 2017 in der Kategorie Natur Einzelbild gewonnen. Seine Unterwasseraufnahme einer in einem Fischernetz gefangenen Meeresschildkröte der auf den Kanaren häufigen Art Caretta Caretta überzeugte die Jury und bescherte ihm den begehrten ersten Preis in dieser Kategorie. Francis Pérez erklärte, dass sein Foto die Betrachter daran erinnern soll, dass die Meeresschildkröten in den vergangenen 150 Jahren an den Rand der Ausrottung gebracht wurden. Gerade deshalb verdiene die geschützte Art Caretta Caretta diese Auszeichnung.

Die Preisübergabe findet im April in Amsterdam statt.

Mehr als 5.000 Bewerber

Dieses Jahr wurden von der Stiftung World Press Photo 45 Fotografen in acht Kategorien ausgezeichnet. Mehr als 5.000 Fotografen aus aller Welt hatten ihre Werke eingereicht. Der mit 10.000 Euro dotierte 1. Preis für das beste Pressefoto des Jahres ging an den türkischen Fotografen Burhan Ozbilici von der Nachrichtenagentur AP, der das Attentat auf den russischen Botschafter in Ankara im Dezember 2016 dokumentierte.

Die Stiftung World Press Photo zeigt die Gewinnerfotos in einer Wanderausstellung, die um die Welt reist und jedes Jahr von mehr als 4 Millionen Menschen besucht wird. Außerdem gibt die Stiftung ein Jahrbuch in verschiedenen Sprachen heraus, welches über die Website bestellt werden kann. Die Ausstellungstermine und -orte können ebenfalls über www.worldpressphoto.org abgerufen werden.

Spektakuläre Unterwasseraufnahmen

Francis Pérez wurde auf Teneriffa geboren und wuchs in Puerto de la Cruz auf.

Als begeisterter Taucher und Fotograf fängt er mit seiner Kamera die Unterwasserwelt mit seinem ganz besonderen Stil ein. Er ist freiberuflicher Fotograf und widmet sich der Unterwasserfotografie. Seine Bilder zeigen faszinierende Orte unter dem Meeresspiegel in den unterschiedlichsten Gebieten der Welt wie Indonesien, Südafrika, den Galapagos Inseln, Mexiko, Chile und natürlich seiner Heimat, den Kanarischen Inseln. Bilder von Francis Pérez wurden in zahlreichen Büchern, darunter „Blue Hope“ von Sylvia Earle, und Magazinen wie National Geographic veröffentlicht. Er ist für seine spektakulären Unterwasseraufnahmen bereits mehrfach ausgezeichnet worden.

Mehr über den Fotografen und sein Werk kann man auf seiner Website www.uwatercolors.com erfahren.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen