Karnevalsgala by Marco & María


Die Modeschöpfer Marco (l.) und María (2.v.r.) nach der Besprechung mit Bürgermeisterin Patricia Hernández und dem Leiter des Festamtes. Foto: Ayuntamiento de santa cruz de tenerife

Das Designer-Duo übernimmt die Leitung der Gala zur Wahl der Königin

Teneriffa – Die neue Bürgermeisterin von Santa Cruz de Tenerife, Patricia Hernández (PSOE), hat das Designer-Duo Marco & María für die Leitung der großen Show ausgewählt, die rund um die Wahl der Karnevalskönigin stattfindet. Die „Gala del Carnaval“ ist alljährlich eine der wichtigsten Veranstaltungen des Karnevals und markiert den Beginn des Festes. Im Laufe der Show treten nicht nur die Kandidatinnen zur Wahl der Königin nacheinander auf, sondern auch alle Karnevalsgruppen, von den kritischen Gesangschören, den Murgas, bis zu den bunten Tanztruppen, den Comparsas.

Anfang Juli trafen sich die neuen Verantwortlichen für das Gelingen der Show mit Bürgermeisterin Patricia Hernández und dem neuen Leiter des Amtes für Festlichkeiten, Andrés Martín Casanova, zu einer Besprechung im Rathaus. „Die Gala zu leiten war schon immer unser Traum“, erklärte Designerin María Díaz im Anschluss, und Marco Marrero fügte hinzu, dass das Karnevalsmotto 2020 „die 50er-Jahre“ ihnen sehr gut gefalle. „Wir wollen frischen Wind in die Gala bringen”, erklärte Marco.

Die Designer aus Puerto de la Cruz, die unter der Marke Marco & María auftreten, waren zu Beginn ihrer gemeinsamen Karriere im Inselkarneval sehr aktiv. Sie entwarfen zahlreiche Fantasiekostüme für Königinnen in Puerto und auch in Santa Cruz. In den Jahren 1993, 1994 und 1995 siegte die von ihnen ausgestattete Kandidatin in der Hauptstadt.

Die Modeschöpfer starteten ihre gemeinsame Karriere in der Modewelt 1990, mit einer kleinen Schneiderwerkstatt in Puerto de la Cruz. Im Jahr 1998 schlossen sie sich dem Verband Tenerife Moda an und präsentierten ihre Kollektion erstmals auf dem Laufsteg der Madrider Modemesse Cibeles 1999. Ein Jahr später schafften sie den Sprung nach Paris.

Kleider von „Marco & María“ werden ausschließlich in Spanien hergestellt. Verkauft wird ihre Mode aber mittlerweile in der ganzen Welt, unter anderem in Großbritannien, Deutschland, China, Taiwan, Kuwait, Neuseeland und den USA.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: