Kammermusik im Pflegeheim

Die Bewohner des „Hospital Febles Campos“ wurden von Pflegekräften mit Rollstühlen in den Garten geschoben. Nicht mehr so bewegliche Patienten konnten durch die geöffneten Fenster von ihren Zimmern aus zuhören. Foto: Cabildo de Tenerife

Die Bewohner des „Hospital Febles Campos“ wurden von Pflegekräften mit Rollstühlen in den Garten geschoben. Nicht mehr so bewegliche Patienten konnten durch die geöffneten Fenster von ihren Zimmern aus zuhören. Foto: Cabildo de Tenerife

Musiker des Sinfonieorchesters spielten für Heimbewohner

Teneriffa – Das Sinfonieorchester von Teneriffa hat am 3. März zum Auftakt seiner Kammer-Konzertreihe „Música Abierta“ ein Gastspiel im Pflegeheim Febles Campos in Santa Cruz de Tenerife gegeben.
Das Konzert fand unter Beachtung sämtlicher Sicherheitsmaßnahmen in den Gärten des Hofes des Altenpflegeheims statt, und das Streichquartett spielte Werke unterschiedlicher Epochen und Stile. Die Violinisten Miloslav Skukalik und Anna Kucherenko, Bratschistin Esther Alfonso und Cellistin Vaike Laanemagi erfreuten Pflegepersonal und Bewohner mit klassischen und weniger klassischen Kompositionen von Tschaikowski, Gershwin, Dvořák und Julio César Sanders. Schwung brachten ein Tango von Carlos Gadel und ein Ragtime von Scott Joplin. Auch bekannte Melodien wie die des Songs „Edelweiss“ von Richard Rodgers aus dem unvergessenen Musical „The Sound of Music“ trugen zur Stimmung bei. Zum Abschluss gab es als Highlight noch die Pizzicato-Polka von Johann und Josef Strauß.
Die Leiterin des Inselamtes für soziale Fürsorge und Pflege, das die Pflegeheime verwaltet, Yazmina León, bedankte sich bei den Solisten und der Orchesterleitung für die Bereitschaft, auch in diesem Jahr die Bewohner verschiedener Pflegeeinrichtungen auf der Insel, die in den vergangenen Monaten eine schwere Zeit erlebt haben, mit ihrer Musik zu erfreuen.
In den folgenden Tagen gaben Streicher des Orquesta Sinfónica de Tenerife weitere Konzerte in den Pflegeheimen „Hospital de Los Dolores“ in La Laguna, „Hospital de la Santísima Trinidad“ in Icod de los Vinos und in Seniorenheimen in Ofra (Santa Cruz) und Güímar.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen