Feuer, Fiesta und das Ziegenbad am Morgen


Fotos: Moisés Pérez

Sonntagnacht brannten an der Playa Jardín in Puerto wieder die Feuer zur Feier der Sommersonnenwende

Teneriffa – Sonntagabend und in der Nacht des 23. Juni brannten aller Orten auf Teneriffa wieder die Feuer zur Feier der Sommersonnenwende. Auch an der Playa Jardín in Puerto de la Cruz hatten sich, wie in jedem Jahr, Hunderte von Menschen versammelt, um gemeinsam zu feiern. Zur Unterhaltung spielten die spanische Pop-Band Macaco und die kanarische Band Mestisay, und wie in jedem Jahr gab es ein großes Feuerwerk. 

Am Morgen darauf gab es einige Hundert Meter weiter, im Hafen von Puerto de la Cruz, ein weiteres traditionelles Brauchtum zu bestaunen: Ziegenherden, welche von ihren Hirten in die Stadt hinunter getrieben worden waren, nahmen dort ein nicht ganz freiwilliges Bad im Meer. 

Das Ziegenbad geht zurück auf alte Überlieferungen aus der Zeit der Ureinwohner, der Guanchen, zurück. Es handelt sich dabei um ein Fruchtbarkeitsritual. Nebenher diente das alljährliche Bad in alter Zeit aber auch dazu, das Fell der Tiere von Ungeziefer zu befreien.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: