Abonnements für das 35. Festival der klassischen Musik


Fotos: Gobierno de Canarias

Das „Festival Internacional de Música de Canarias“ startet am 5. November die Kampagne für neue Abonnenten

Kanarische Inseln – Das 35. „Festival Internacional de Música de Canarias“ startet am kommenden 5. November 2018 auf Gran Canaria und Teneriffa seine Verkaufskampagne zur Gewinnung neuer Abonnenten, die bis zum 16. November läuft. Die „Abonos“ bieten für acht große Konzerte, die im Zeitraum vom 10. Januar bis zum 10. Februar 2019 in den Auditorien der beiden Inselhauptstädte stattfinden, eine 20- bis 30-prozentige Preisersparnis und die Reservierung der Plätze für die nächste Saison. 

Für diese Ausgabe des Festivals gibt es zwei Arten von Abonnements, die jeweils vier Konzerte umfassen. Das „Abono 1“ beinhaltet die Konzerte des Sinfonieorchesters von Teneriffa, des Cuarteto Quiroga mit Martha Argerich, des Orchesters von Cadaqués und der Sankt Petersburger Philharmoniker, das „Abono 2“  Konzerte der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, des Philharmonischen Orchesters Gran Canaria, des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg und des Ensembles Hespèrion XXI von Jordi Savall.

Konzertprogramm (Programmänderungen vorbehalten, Angaben ohne Gewähr):

Orquesta Sinfónica de Tenerife
10. Januar (Auditorio de Tenerife) / 12. Januar (Auditorio Alfredo Kraus)
Dirigent: Antonio Méndez
Solisten: Ricarda Merbeth (Ariadne), Brenda Rae (Zerbinetta), Roberto Saccà (Bacchus)
Programm: Ariadne auf Naxos von Richard Strauss (Version 1912)

Maria João Pires
11. Januar (Teatro Guimerá, Teneriffa) / 13. Januar (Teatro Pérez Galdós, Gran Canaria)
Programm: Werke von W.A. Mozart und F. Chopin

Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
15. Januar (Auditorio Alfredo Kraus) / 16. Januar (Auditorio de Tenerife)
Dirigent: David Afkham
Solisten: Sabine Meyer (Klarinette)
Programm: Sinfonie Nr. 41 „Jupiter“ und Konzert für Klarinette von W. A. Mozart

Orquesta Filarmónica de Gran Canaria und der Staatschor Kaunas (Litauen)
19. Januar (Auditorio de Tenerife) / 20. Januar (Auditorio Alfredo Kraus)
Dirigent: Karel Mark Chichon
Solisten: Bryn Terfel (Bass), Marianna Pizzolato (Mezzosopran), Celso Albelo (Tenor)
Programm: Messa da Requiem von G. Verdi

Cuarteto Quiroga
15. Januar (El Hierro) / 16. Januar (La Gomera) / 18. Januar (La Palma) / 19. Januar (Lanzarote) / 20. Januar (La Graciosa) und 25. Januar (Fuerteventura)
Programm: noch nicht verfügbar

Cuarteto Quiroga und Martha Argerich
22. Januar (Auditorio de Tenerife) / 24. Januar (Auditorio Alfredo Kraus)
Solistin: Martha Argerich (Klavier), Aitor Hevia (Violine), Cibrán Sierra (Violine), Josep Puchadas (Viola), Helena Poggio (Violoncello)
Programm: Quintett Es-Dur für 2 Violinen, Viola, Violoncello und Klavier op. 44
(Im ersten Teil des Konzerts wird Martha Argerich ein Solo spielen)

London Conchord Ensemble
22. Januar (Lanzarote) / 23. Januar (Fuerteventura) / 25. Januar (La Palma) / 26. Januar (La Gomera) und 27. Januar (El Hierro)
Programm: Oktett in F-Dur von F. Schubert und Septett in Es-Dur von L. v. Beethoven

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
26. Januar (Auditorio de Tenerife) / 27. Januar (Auditorio Alfredo Kraus) / 28. Januar (Fuerteventura)
Dirigent: Kent Nagano
Solistin: Veronika Eberle
Programm: Ouvertüre der Zauberflöte von W. A. Mozart, Violinkonzert in D-Dur und Sinfonie Nr. 4 in e-Moll von J. Brahms

Orquesta de Cadaqués
30. Januar (Auditorio de Tenerife) / 31. Januar (Auditorio Alfredo Kraus) / 1. Februar (Los Jameos del Agua, Lanzarote)
Dirigentin: Anu Tali
Solisten: Joaquín Achúcarro (Klavier)
Programm: Vistas al Mar von Toldrá I Soler, Sinfonie Nr. 4 von F. Mendelssohn Bartholdy, Klavierkonzert Nr. 4 von L. v. Beethoven

Orquesta Barroca de Tenerife
30. Januar (La Gomera) / 31. Januar (El Hierro) / 2. Februar (Fuerteventura) / 3. Februar (Lanzarote)
Programm: Werke des 16. und 17. Jahrhunderts

Sankt Petersburger Philharmoniker
6. Februar (Auditorio de Tenerife) / 7. Februar (Auditorio Alfredo Kraus)
Dirigent: Juri Temirkanow
Solist: George Li (Klavier)
Programm: Klavierkonzert Nr. 1 von P. Tschaikowski, Sinfonie Nr. 2 von S. Rachmaninow

Hespèrion XXI
8. Februar (Teatro Circo de Marte, La Palma) / 9. Februar (Auditorio de Tenerife) / 10. Februar (Auditorio Alfredo Kraus)
Dirigent: Jordi Savall
Programm: „Las Rutas de la Esclavitud 1444-1888“, eine musikalische Reise über vier Jahrhunderte, inspiriert durch den Gesang und die Tänze der Sklaven, die von Afrika nach Amerika und die europäischen Kolonien gebracht wurden.

Kartenverkauf

Der Einzelkartenverkauf beginnt erst im Dezember 2018. Im Oktober können Abonnenten des Festivals zunächst ihre Abonnements erneuern, ab November können neue Abonnements erworben werden, die zwischen 115 und 250 Euro kosten. Mit dem Erwerb eines Abonnements können 20% der regulären Eintrittspreise gespart werden. Wer beide Abos erwirbt, spart 30% im Vergleich zum Verkaufspreis der Karten für die beinhalteten Konzerte.

Weitere ausführliche Infos gibt es auf der Website www.festivaldecanarias.com





Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: