Zweites Wasserbecken für El Golfo


„Valle de El Golfo“. Foto: Cabildo de El Hierro

Der neue Speicher soll das Hauptbecken ergänzen und den Löschhubschraubern zur Aufnahme von Löschwasser dienen

El Hierro – Das Ressort für Landwirtschaft und Fischerei hat den Bau eines Wasserspeichers neben dem Wasserbecken im El Golfo-Tal in der Gemeinde Frontera veranlasst. Das Projekt wurde mit 1,39 Millionen Euro veranschlagt, davon werden 1,2 Millionen Euro von der EU getragen.

Ressortleiter Narvay Quintero gab in einer offiziellen Mitteilung bekannt, der Speicher werde das aktuelle Becken ergänzen, sodass den Bauern im Tal mehr Wasser zur Verfügung steht. Auch soll der Speicher den Löschhubschraubern im Brandfall zur Wasseraufnahme dienen.

Die beiden Becken sollen miteinander verbunden werden. Einmal fertiggestellt, soll das Wasser aus dem Hauptbecken um- bzw. abgeleitet werden, um nötige Wartungsarbeiten vorzunehmen. Dann wird der neue Wasserspeicher die landwirtschaftliche Bewässerung im El Golfo-Tal sicherstellen.

Das Hauptbecken fasst 120.700 Kubikmeter Wasser und hat einen maximalen Wasserstand von 13 Metern. Es dient zur Bewässerung von mehr als 200 Hektar landwirtschaftlicher Fläche im El Golfo-Tal, in dem vor allem Ananas und Bananen angebaut werden.

Neben den eben aufgenommenen Arbeiten an dem neuen Speicherbecken wurden erst kürzlich die Arbeiten an der zweiten Phase des Bewässerungsnetzes von Los Durazneros abgeschlossen. Das Projekt für das Bewässerungsnetz von Isora, das 2.500 Hektar landwirtschaftliche Fläche abdecken soll, steht kurz vor dem Abschluss, während das Bewässerungsnetz von Frontera in absehbarer Zeit modernisiert werden soll.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: