Zwei Jugendliche bei Verkehrsunfall ums Leben gekommen


Ihr Mofa wurde an einer Kreuzung in Puerto de la Cruz von einem Lieferwagen erfasst

Zwei 15 und 17 Jahre alte Jugendliche aus La Orotava sind in den frühen Morgenstunden des 3. Dezember bei einem Verkehrsunfall in Puerto de la Cruz ums Leben gekommen.

Teneriffa/Lanzarote – Die beiden Jungen waren auf einem Mofa in der Calle Blanco unterwegs und wurden an der Kreuzung mit der Calle Cupido von einem Fahrzeug erfasst, dessen Fahrer flüchtete. Welches der beiden Fahrzeuge die Schuld an dem Unfall trug, konnte noch nicht ermittelt werden.

Der 15-jährige M.A.L. war auf der Stelle tot, meldete die Polizei, während der 17 Jahre alte L.M.G. mit dem Notarztwagen noch in die Klinik Bellevue transportiert wurde, wo er allerdings nicht mehr reanimiert werden konnte.

Augenzeugen hatten sich das Kennzeichen des Fahrzeuges gemerkt, so dass die Polizei nach zweitägiger Fahndung den Eigentümer eines blauen Opel Zafira festnehmen konnte.

Tödlicher Unfall auf Lanzarote

Auf Lanzarote ereignete sich am 3. Dezember ebenfalls ein Verkehrsunfall mit Todesopfern. Zwei 25-jährige Männer starben in Costa Teguise. Bei dem Unfall wurde ein weiterer junger Mann lebensgefährlich verletzt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.