Zufahrtsstraßen zum Nationalpark gesperrt


Archivfoto einer Straßensperrung wegen Schnees. Foto: Moisés Pérez

Teneriffa – Die Inselverwaltung hat wegen vereister Fahrbahnen und angesichts der vom staatlichen Wetterdienst herausgegebenen Warnung alle drei Zufahrtsstraßen zum Teide vorläufig gesperrt. Wie das Cabildo um 11.40 Uhr mitteilte, ist die Straße TF-24 über La Esperanza zwischen den Kilometerpunkten 24 und 43 gesperrt. Die Zufahrtsstraße zum Teide über La Orotava (TF-21) ist ab Kilometerpunkt 16 (Aguamansa) bis zum Kilometerpunkt 43 (Seilbahn) gesperrt. Die Straße TF-38, die vom Süden aus über Chío zum Teide führt, ist ab der Kreuzung mit der TF-82 bis zum Kilometerpunkt 28,4 an der Kreuzung von Boca Tauce ebenfalls gesperrt.

Die Wettervorhersage für die nächsten Stunden, so das Cabildo, lasse in dieser Höhe weiter sehr niedrige Temperaturen erwarten. Verkehrsteilnehmer sind zur Vorsicht aufgerufen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: