Zapateros Allianz


Während seiner Regierungszeit hatte der sozialistische Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero einen Plan entwickelt, der dem Verständnis unter den Ländern der Erde dienen sollte und den er „Alianza de Civilizaciones“ – also die Allianz der Zivilisationen nannte.

Das Konzept sah vor, ein Organ oder einen Rat zu schaffen, in dem alle Religionen der Welt vertreten sind, die heute als Quellen der Unruhen und Kriege gelten. Dann verloren die Sozialisten die Wahlen, und Präsident Zapatero verschwand sozusagen aus der Öffentlichkeit. Jetzt meldete er sich wieder von Lanzarote aus zu Wort, wo er am „Foro Global Sur“ teilnahm und sein Projekt von der Allianz der Zivilisationen wieder zur Sprache brachte. Die westlichen Werte, welche nach 1945 festgelegt wurden, mit den Kulturen und Gesellschaften der restlichen Welt ins Gleichgewicht zu bringen, sei die Grundlage seines Planes, erklärte er seinen Zuhörern.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.