Yeray Durán gewinnt erneut den Bluetrail Ultra


Die Gewinner des Ultramarathons (102 km): 1. Platz: Yeray Durán und Azara García, 2. Platz: Sange Sherpa und Nadezna Sudormina, 3. Platz: Juan Antonio González und Bernadette Benson Fotos: EFE

Bei den Frauen siegte Azara García

Teneriffa – Nach einem knapp 13-stündigen Lauf, der um Mitternacht an der Playa Fañabé startete, über den Teide führte und in Puerto de la Cruz endete, lief Yeray Durán als Erster über die Ziellinie (Zeit: 12:57:03). Der von Gran Canaria stammende Durán hatte bereits im vergangenen Jahr den Bluetrail in seiner extremsten Version, dem 102 km langen Ultramarathon, für sich entschieden. Bei den Frauen siegte Azara García aus Kantabrien (Zeit: 14:21:52). García hob nach dem extrem komplizierten und anstrengenden Lauf die Schönheit der Landschaften hervor, die sie stark beeindruckt hätten. Sie wolle auf jeden Fall wiederkommen.

Die Mexikanerin Lorena Ramírez, die im letzten Jahr als erste Frau aus dem Stamm der Tarahumara-Indianer an einem europäischen Lauf, nämlich dem Tenerife Bluetrail, teilgenommen hatte, war auch wieder mit von der Partie. Während sie 2017 vorzeitig aufgeben musste, erreichte sie in diesem Jahr nicht nur das Ziel sondern als Fünfte fast das Siegertreppchen.

Beim 43 km langen Marathon siegten Pau Capell (E, 3:40:05) und Anna B. Palmadottir (ISL, 4:58:52), beim 20 km Mediamarathon Marc Pinsach (E, 1:36:11) und Sonia Prieto (E, 2:07:27).

Für alle Läufer war das Ziel Puerto de la Cruz.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen