Wohnungsbrand brachte neun Anwohner in Lebensgefahr


Die Straße vor dem brennenden Wohnblock musste für den Feuerwehreinsatz komplett gesperrt werden. Foto: L@s Jardiner@s

Das Haus, in dem das Feuer ausbrach, war ohne Wasser- und Stromversorgung

Teneriffa – Ein Wohnungsbrand im neunten Stock eines Häuserblocks im Stadtteil Los Gladiolos von Santa Cruz konnte durch die Feuerwehr der Station Tomé Cano unter Kontrolle gebracht werden, ohne dass Opfer zu beklagen waren. Das Feuer war am 12. Dezember 2018 gegen drei Uhr früh in einer Wohnung ausgebrochen, und dichter Qualm bedrohte die Bewohner dreier weiterer Einheiten. Insgesamt neun Personen wurden mit Hilfe von Schutzmasken evakuiert.

Die Wohnung, von der der Brand ausging, befindet sich in einem Gebäude, dessen Strom- und Wasserversorgung abgestellt ist. Der Bewohner leidet zudem offenbar unter einem „Messie-Syndrom“, einem Zwang, Dinge und Gerümpel in großen Mengen anzusammeln. Anwohner äußerten die Vermutung, dass eine umgestürzte Kerze das Feuer ausgelöst haben könnte.

Als die Feuerwehr die Avenida Benito Pérez Armas erreichte, schlugen schon Flammen aus den Fenstern der betroffenen Wohnung im neunten Stock. Angesichts der komplizierten Lage mussten alle vier Fahrzeuge und 13 Einsatzkräfte der Station Tomé Cano ausrücken, sodass andere Feuerwehreinheiten aus La Laguna in Bereitschaft versetzt werden mussten, für den Fall, dass im Einzugsgebiet ein weiterer Notfall eintreten würde.

Die Löschmannschaft hatte zunächst Probleme, in die Wohnung vorzudringen und musste die Tür aufbrechen. Drinnen sah sie sich mit Bergen von Unrat konfrontiert. Dichter Qualm breitete sich im Treppenhaus, sowie auch in den Wohnungen des darüber- und darunterliegenden Stockwerks aus.

Die Feuerwehrleute klopften an verschiedene Türen, erhielten jedoch zunächst keine Antwort. Schließlich gelang es einem Ehepaar mit zwei Kindern, durch Rufe auf sich aufmerksam zu machen. Ein Feuerwehrmann brachte sie zunächst auf einen Balkon, damit sie frische Luft bekamen. Eine Seniorin rief aus einem Fenster um Hilfe. Sie wurde angewiesen, vorerst dort zu bleiben. In einer weiteren Wohnung wurde noch eine vierköpfige Familie entdeckt. Alle neun Personen wurden, eine nach der anderen, mit den Sauerstoffmasken der Feuerwehrleute über das Treppenhaus herausgeholt.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: