Wieder tote Flüchtlinge


© EFE

Über 370 Flüchtlinge in vier Tagen

Zwischen dem 5. und dem 11. Juni kamen knapp 380 afrikanische und marokkanische Bootsflüchtlinge an der kanarischen Küste an. Aus einem Boot barg die Polizei außerdem zwei Tote.

In den ansonsten überwiegend von Männern belegten Barkassen kommen zunehmend auch Frauen und Minderjährige auf den Archipel. Unter den Insassen einer Patera waren vier Babys im Alter zwischen drei und 21 Monaten.

Trotzdem wird von einem Rückgang der Flüchtlingszahlen gesprochen. Der Regierungsdelegierte auf den Kanaren, José Segura, teilte kürzlich mit, dass seit Jahresbeginn knapp 3.400 illegale Immigranten die Kanaren erreicht haben, während es im gleichen Zeitraum 2006 über 9.000 waren.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.