Weniger Verkehrstote als Ertrinkungsopfer


Foto: Pixabay

Kanarische Inseln – Tod durch Ertrinken ist der auf den Kanarischen Inseln häufigste Unfalltod. Angaben der spanischen Verkehrsbehörde DGT zufolge kamen im Jahr 2018 auf den Kanarischen Inseln 43 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Demgegenüber steht die Zahl der Ertrinkungsopfer mit 56 Personen. Am 9. Januar 2019 wurde ein russischer Taucher im Süden Gran Canarias das erste Ertrinkungsopfer dieses Jahres.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: