Welttorhüter 2009


© EFE

Iker Casillas ist begeistert von Teneriffa

Iker Casillas, der 28-jährige Stammtorhüter des Real Ma­­drid und Kapitän sowie Torwart der spanischen Fußballnationalmannschaft, ist von der International Federation of Football History & Statistics (IFFHS) erneut mit dem Titel „Welttorhüter“ ausgezeichnet worden.

Bereits 2008 wurde Casillas von der IFFHS zum besten Torhüter der Welt gewählt, und 2009 konnte er sich mit einigem Vorsprung (230 Punkte) vor dem Italiener Gianluigi „Gigi“ Buffon (150 Punkte) erneut durchsetzen, der 2003, 2004, 2006 und 2007 „Welttorhüter“ gewesen und damit bislang am häufigsten an der Spitze dieser Eliteliste gewesen war. Oliver Kahn wurde übrigens 1999, 2001 und 2002 von der IFFHS zum besten Torwart gewählt.

An der Wahl des Siegers nehmen laut IFFHS ausgewählte Fachredaktionen sowie Experten aus 83 Ländern teil.

Kurz vor dem Jahreswechsel verbrachte Iker Casillas übrigens während der Pause in der ersten spanischen Liga einige entspannende Tage auf Fuerteventura, wo er das Spa Messier besuchte. Wie das Cabildo von Fuerteventura mitteilte, unternahm der Spitzen­sportler auch einen Bootsausflug zur Insel Lobos und genoss das lokale gastronomische Angebot.

Die Tourismusbeauftragte im Cabildo von Fuerteventura nutzte die Gelegenheit und bot Casillas an, sich der Imagekampagne der Insel anzu­schließen, die auf der Reisemesse Fitur (20.-24. Januar 2010 in Madrid) vorgestellt werden soll und die Insel als einen Ort für die Ausübung verschiedenster Sportarten während des ganzen Jahres und als Erholungsziel für Spitzensportler bewerben soll. Iker Casillas sei von der Idee angetan gewesen, berichtet Águeda Montelongo. „Ein Botschafter wie Iker Casillas, der heute beste Torwart der Welt, wäre eine tolle Werbung für Fuerteventura“, freut sie sich. Und der sympathische Sportler scheint wirklich begeistert von der Kanareninsel. Einer Gruppe von Fans auf der Insel sagte er: „Ihr wisst gar nicht, welches Glück ihr habt, dass ihr an einem Ort wie diesem lebt, wo man in kurzen Ärmeln herumlaufen und im Meer baden kann, während da oben [auf dem spanischen Festland, Anm. d. Red.] die Menschen frieren. In Spanien gibt es so manche wundervolle Orte, und Fuerteventura ist zweifelsohne einer davon.“




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.