Weitere Festnahmen in Lanzarotes neuem Korruptionsfall


© EFE

Jüngste prominente Verhaftete ist die ehemalige Cabildo-Chefin der Insel

In Lanzarotes neuem Korruptionsfall, dem sogenannten „Caso Unión“, ist es Ende April zu erneuten Verhaftungen gekommen.

Nachdem im Rahmen einer spektakulären Aktion einer Antikorruptionsspezialeinheit der Guardia Civil am 19. April unter anderem María Isabel Déniz, die Ex-Bürgermeisterin der Inselhauptstadt Arrecife, verhaftet wurde, traf es genau zehn Tage später auch die ehemalige Cabildo-Chefin und derzeitige Inselbeauftragte für Präsidentschaftsangelegenheiten, María José Docal, sowie zwei ihrer Parteikollegen und mehrere prominente Bauherren der Insel.

Docal, die als rechte Hand von Dimás Martín gilt, dem berühmt-berüchtigten und seit vielen Jahren inhaftierten Gründer der nicht minder berüchtigten Inselpartei Partido de Independientes de Lanzarote (PIL), wird unter anderem Bestechlichkeit vorgeworfen.

Einen Tag später klingelte die Polizei auch an der Haustür von Juan Francisco Rosa, einem der wichtigsten Unternehmer der Insel, dessen Gesellschaften unter anderem Eigentümer der Hotels Los Fariones und Princesa Yaiza sind. Rosa hat seine Finger überall mit im Spiel, im Tourismusbereich, dem Bausektor, den Medien und sogar dem Weinanbau. Auch ihm wird Bestechung vorgeworfen.

Insgesamt wurden in den letzten zwei Wochen im Rahmen der auf den Namen „Operación Jable“ getauften Polizeiaktion 25 Personen, darunter Politiker, Beamte und Unternehmer von Lanzarote, Gran Canaria und aus Andalusien, verhaftet und bei verschiedenen Hausdurchsuchungen umfangreiches Beweismaterial sichergestellt.

Für die Ermittler steht fest, dass alle Verhafteten seit Jahren Mitglieder eines Korruptionsnetzes im Zusammenhang mit Bauvorhaben auf der Insel sind.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.