Was ist ein Geistheiler?


© Wochenblatt

(Anzeige)

Diese und viele andere Fragen haben wir für Sie dem renommierten Geistheiler Karma Singh gestellt. Aus Platzgründen ist das gedruckte Interview abgekürzt. Das vollständige Interview wurde aber aufgenommen und kann auf dieser Internet Webpage gehört werden: www.hecrl.com/ksten

Frage: Was ist ein Geistheiler, was macht er/sie?

KS: Ein Geistheiler ist prinzipiell ein Lehrer. Unsere Aufgabe liegt darin, Menschen beizubringen zu erkennen, wie sie ihre Probleme,  Beschwerden und andere Arten des Unwohlseins selber angeschafft haben und sie dann zu begleiten, um die Ursachen selber zu beheben.

Frage: Sagen Sie damit, dass wir alle selber schuld sind an unserem Leid?

KS: Nein, Schuld ist ein irrsinniges Konzept, das irgendwann von einer Art Priesterschaft als Manipulationswerkzeug erfunden wurde. Der Zweck davon ist, Menschen davon abzubringen, ihre natürlichen Fähigkeiten zu erkennen und für sich anzuwenden. Durch das Einreden von Schuldgefühlen wurde die Möglichkeit für manche Menschen geschaffen, zwischen der Göttlichkeit und den Menschen zu fungieren.

Frage: Woher kommen dann all die Arten des  Unwohlseins, die die Menschheit plagen?

KS: Dies ist eine Welt, die vorwiegend durch Lügen regiert wird. Davon gibt es mehrere Arten. Die Art, die  dem Wohlsein der Menschen am meisten Probleme macht, ist das Vorenthalten der Wahrheit. So wird z.B. gesagt, dass ein Mikrowellenofen dein Essen schnell und sauber heiß macht. Nicht gesagt aber wird, dass der gleiche Ofen dein Essen so umwandelt, dass dein Körper es nicht benutzen kann. Gleichermaßen wird das Wort „Zucker“ in Zusammenhang mit notwendigen Nährstoffen gebracht. Es wird aber nicht gesagt, dass es viele Arten von Zucker gibt und der, den sie uns verkaufen wollen, kein Nährstoff ist, sondern ein natürliches Pestizid, von bestimmten Pflanzenarten entwickelt, um Blattläuse und andere Parasiten zu töten. Deswegen ist dieser Zucker bei Lebensmittelherstellern so beliebt; dieses Gift tötet die natürlichen Recycling-Bakterien und -Pilze, und so wird das Haltbarkeitsdatum verlängert. Dass dieses Gift auch für Menschen giftig ist, wurde einfach verschwiegen.

Frage: Ist dann unsere Ernährung unser größtes Problem?

KS: Sagen wir mal so: wenn jeder sich Menschen-geeignet ernähren würde, so würden die Kosten des Gesundheitswesens mindestens um 40% fallen!

Frage: Und was andere Probleme des Lebens betrifft, wie geht ein Geistheiler damit um?

KS: Erst muss erkannt werden, was das eigentliche Problem ist! Wir sind durch die Vorgehensweise der Schulmedizin indoktriniert zu glauben, dass das Unterdrücken der Symptome, das heißt die Auswirkungen des Problems, die Lösung bietet. Da die Ursache hierdurch völlig außer Acht gelassen wird, entsteht das Problem der sogenannten chronischen und unheilbaren Krankheiten. So was gibt es natürlich nicht. Diese Begriffe sagen eigentlich nichts weiter aus, als dass die Schulmedizin  in Bereichen, in denen sie keinerlei Kompetenz hat, aus finanziellen Gründen zu fungieren versucht.

Frage: So können Sie dann unheilbare Krankheiten lösen?

KS: Nein. Nur der Mensch selber kann sich selbst heilen! Die Arbeit eines Heilers ist ihm/ihr zu zeigen wie und sie/ihn ins Tun zu begleiten.

Frage: Was ist dann Heilen durch das „Handauflegen“?

KS: Eine optische Täuschung! Es gibt viele Arten, in der ein Heiler heilende Impulse gibt. Einige davon sind energetische Übertragungen oder durch sehr feine Bewegungen durch die Hand. Dass  er/sie hierfür ihre/seine Hand auf deinen Körper legt, ist oft einfach eine für ihn bequeme Position.

Frage: Wie arbeiten Sie dann? Angenommen, jemand kommt mit seinem Problem zu Ihnen, was würden Sie tun?

KS: Zuerst muss ich feststellen, was das Problem ist, weil dies fast niemals die Diagnose oder ein sonstiges Problem, wie zum Beispiel Geldmangel, ist, das der Mensch sieht. Eigentlich ist es oft sichtbar, was wirklich los ist, schon in der Art, wie der Mensch aussieht und wie er sich bewegt. Die Lösung ist dann (nach 20 Jahren Übung oder so) meist offensichtlich.

Frage: Und wie viel Übung haben Sie hinter sich?

KS: 15 Jahre lang habe ich diese Dinge als Hobby studiert. Seit 1986 ist es mein Beruf.

Frage: Sie sind jetzt auf den Kanarischen Inseln bis Mitte März. Geben Sie auch in dieser Zeit Beratungen oder Seminare?

KS: Beides. Weiteres auf der Webpage  www.hecrl.com/ksten  

Diese wird regelmäßig upgedated.

Oder einfach anrufen unter Telefon 657 134 198.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.