Waldbrand und Wetterrisiken in Echtzeit


Gran Canaria modernisiert durch das Projekt „Alertagran“ das Frühwarnsystem und die Einsatzzentrale Cecopin

Gran Canaria – Die Inselregierung von Gran Canaria hat das Projekt „Alertagran“ mit einem Investitionsvolumen von 2,9 Millionen Euro ausgeschrieben. Es geht dabei um die Installation von technologischen Systemen, welche die Erkennung von Waldbränden und gefährlichen Wetterphänomenen beschleunigen sollen.

Es geht darum, das bisher lückenhafte Netz von Kameras zur Überwachung der Wälder zu erweitern, um in Echtzeit über Informationen zur Entstehung und Entwicklung von Waldbränden und anderen Notständen zu verfügen und so schneller darauf reagieren zu können.

Innerhalb von zwölf Monaten sollen in den Waldgebieten sieben zusätzliche Wärmekameras, jede mit einer Reichweite von 15 Kilometern, installiert sowie die Zahl der Videokameras auf 23 erhöht werden. Zusätzliche Beobachtungstürme für diese Geräte sind ebenfalls vorgesehen. Die Zahl der Wetterstationen der Inselregierung wird von sieben auf 13 erhöht.

Um die Informationen, welche durch das neue System „Alertagran“ verfügbar werden, nutzbar zu machen, soll das Koordinationszentrum Cecopin, von dem aus der Einsatz von Lösch- und Rettungskräften im Fall von Waldbränden und anderen Naturkatastrophen geleitet und koordiniert wird, modernisiert werden.

Großforma­tige Bildschirme sollen im Cecopin und anderen Kontrollzentren installiert werden, die in Echtzeit zeigen, wo sich das Notstandsgebiet befindet, wo die Einsatzkräfte gerade sind, wo sich Hilfsmittel, wie Hy­dranten und Wasserbecken etc., befinden, sowie alle weiteren für den Einsatz notwendigen Parameter.

Das moderne Programm wird auch den direkten Kontakt zu den Einsatzkräften und Gruppenschaltungen ermöglichen.

Alle Bewegungen und Aktionen werden aufgezeichnet und gespeichert, damit sie später analysiert und zum Zwecke der Effizienzverbesserung, der juristischen Aufarbeitung und der Schadenseinschätzung genutzt werden können.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: