Vom Winter in den Frühling der Kanaren


Gran Canaria beansprucht das größte Flugangebot des Winters. Foto: fotosaereasdecanarias..com

Airlines bieten in dieser Saison 15,3% mehr Tickets an

Kanarische Inseln – Die Zahlen, die der staatliche Flughafenbetreiber AENA Ende Oktober veröffentlicht hat, klingen ziemlich rekordverdächtig und lassen jetzt schon feststellen, dass das stetige Wachstum der Urlauberzahlen auch in der gerade begonnenen Wintersaison anhalten wird.

Die Fluggesellschaften, die auf die Kanaren fliegen, haben laut einer ausführlichen Mitteilung von AENA für den Zeitraum 30. Oktober 2016 bis 25. März 2017 insgesamt 22,9 Millionen Tickets vorgesehen, was im Vergleich zur letzten Wintersaison ein Plus von 15,3% bedeutet. 15,7 Millionen Tickets entfallen dabei auf internationale Flugverbindungen und 7,2 Millionen Tickets auf Inlandsflüge.

Unter den acht kanarischen Flughäfen beansprucht Gran Canaria das größte Flugangebot der Saison für sich mit 7,2 Millionen Tickets und einem Zuwachs um 12,4%. Dabei liegen die Ursprungs- bzw. Zielflughäfen des Großteils der Flüge (mehr als 4,7 Millionen Tickets) im europäischen Ausland.

Teneriffas Südflughafen ist Ziel von 257 Flugrouten, 36 mehr als in der vergangenen Saison. 50 Airlines bieten insgesamt 5,8 Millionen Tickets (+17,1%) an, von denen 5,5 Millionen auf internationale Routen entfallen und 340.000 auf nationale Flugverbindungen. Besonders groß ist das Flugangebot von den britischen Flughäfen Manchester, London-Gatwick und Birmingham aus, gefolgt von deutschen Abflughäfen, Inlandsflügen und Belgien.

Für den Flughafen Lanzarote haben 40 Airlines 160 Routen im Programm, 15 mehr als in der Vorjahressaison. 2,6 Millionen Tickets werden zwischen internationalen Flughäfen und Lanzarote angeboten und 1 Million im spanischen Streckennetz. Das Flug- bzw. Ticketangebot für Lanzarote erhöht sich damit diesen Winter um 20,8%. Auf Fuerteventura ist die Lage mit einem Plus von 19% ähnlich. Auch hier gilt: Die Mehrzahl der Tickets entfällt auf den internationalen Markt (3,1 Millionen).

Teneriffas Nordflughafen Los Rodeos wird von 12 Airlines auf 37 Routen angeflogen, drei mehr als in der letzten Wintersaison. Die etwas mehr als 2,2 Millionen Tickets sind hauptsächlich auf nationale Flugverbindungen verteilt, und nur rund 28.000 für europäische Flugziele. Der Schwerpunkt dieses Flughafens liegt weiter auf den Verbindungen zum spanischen Festland mit Zielen wie Madrid und Barcelona und zu anderen Inseln des Archipels.

Auch für La Palma haben die Fluggesellschaften diesen Winter das Ticketangebot erhöht. Insgesamt 734.000 Plätze stehen in Maschinen von 15 Airlines zur Verfügung, was einer Steigerung um 24,2% entspricht. Besonders groß ist das Ticketangebot auf nationalen und interinsularen Routen sowie auf Verbindungen von Deutschland, Großbritannien und Holland. Hinzu kommen die neu erschlossenen Wintermärkte Schweden, Dänemark, Schweiz und Finnland.

Für La Gomera und El Hierro haben die Fluggesellschaften 44.354 bzw. 91.800 Tickets im Angebot.

Prozentuale Steigerung im zweistelligen Bereich

Die vielversprechenden Aussichten für die gerade angelaufene touristische Wintersaison auf den Kanarischen Inseln sind durch prozentuale Erhöhungen des Flugangebots auf alle großen Flughäfen der Inseln begründet.

Im Bereich der Inlandsflüge fallen beachtliche Steigerungen auf den Flughäfen Teneriffa-Süd (+30%), Lanzarote (+23,6%) und Fuerteventura (+23,1%) auf. Im Bereich der internationalen Flüge legen La Palma mit einer Fast-Verdoppelung der Ticketzahl (+97,7%), Lanzarote (+19,8%), Fuerteventura (+17,8%), Gran Canaria (+17,1%) und Teneriffa-Süd (+16,5%) zu.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen