„Vía de Ronda“ unter den Top Ten der Straßen mit den meisten Verkehrsstrafen


Foto: Pixabay

Teneriffa – Die „Vía de Ronda“, die La Laguna mit Tegueste und Tejina verbindet, gehört zu den 10 Straßen in Spanien, auf denen die meisten Verkehrsdelikte begangen werden.

Laut dem von dem Mietwagenunternehmen Marbesol erstellten Ranking, das auf Zahlen des Verkehrsamtes basiert, belegt La Lagunas Umgehungsstraße TF-13 Platz sechs.

Im Jahr 2017 erfolgten mehr als 30.000 Strafen wegen Geschwindigkeitsüberschreitung auf der „Vía de Ronda“.

Die Straße ist seit jeher für die hohe Unfallrate wegen überhöhter Geschwindigkeit berüchtigt. Nach der Inbetriebnahme eines Blitzers ver­-

ringerte sich die Zahl der Unfälle zwar, bleibt aber dennoch hoch.

Bereits im vergangenen Jahr belegte die TF-13, einem Report von Automovilistas Europeos Asociados (AEA) zufolge, Platz acht unter den Straßen mit den meisten Verkehrsstrafen im Lande.





Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: