VI Internationaler Papageienkongress


© Loro Parque

27.-30. September 2006

In einigen Tagen wird Teneriffa eine weiteren Kongress erleben, der beweist, dass die Insel über den klassischen Tourismus hinaus zu einem international begehrten Ziel für Großversanstaltungen geworden ist.

Etwa 800 Teilnehmer werden zum VI Internationalen Papageienkongress erwartet, der von der Loro Parque Fundación und vom LORO PARQUE in der Zeit vom 27.-30. September 2006 ausgerichtet wird.

In diesen Tagen werden 25 Sprecher aus 15 Ländern und fünf Kontinenten über die aktuelle Situation der weltweit extrem gefährdeten Vögel informieren, Projekte zum Schutz und der Arterhaltung dieser Spezies vorstellen, aber auch neuste Erkenntnisse aus der Forschung zum Thema Zucht und Haltung von Papageien in Menschenobhut vermitteln. Die Teilnehmer am Kongress – Wissenschaftler, Naturschutzaktivisten sowie private Papageienliebhaber aus 43 Ländern – werden den Rahmen der weltweit größten Zusammenkunft dieser Art nutzen, um ausgiebig über diese Themen zu diskutieren, allem voran die Frage, wie man der akuten Bedrohung der Tiere in ihren natürlichen Lebensräumen entgegenwirken kann, Erfahrungen auszutauschen sowie intensivere Zusammenarbeit auf verschiedenen Ebenen zu vereinbaren.

Zum Beispiel wird eine sehr bedeutende zukünftige Kooperation zwischen der Loro Parque Fundación und dem Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) während des Kongresses vereinbart und präsentiert.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.