Verteidigungsministerin verbringt Urlaub auf La Graciosa


© EFE

Mit Mann, Sohn und anderen Familienangehörigen

Spaniens Verteidigungsminis­terin Carme Chacón kam am 11. August auf der kleinsten bewohnten Kanareninsel La Graciosa an, wo sie zusammen mit ihrem Mann, dem ehemaligen Staatssekretär für Kommunikation Miguel Barroso, ihrem drei Monate alten Sohn Miquel und weiteren Familienmitgliedern den Sommerurlaub verbringen wird.

La Graciosa – Die Reisegruppe war am Morgen des selben Tages mit einem Flug von Barcelona nach Lanzarote gekommen, von wo aus es in mehreren Fahrzeugen weiterging bis zu dem Küstenort Órzola. Nach einem stärkenden Mittagessen in dem Restaurant Os Gallegos ging es im Schiff weiter bis auf das kleine, einmalige Eiland nördlich von Lanzarote.

Chacón, die sich den Medien gegenüber meist äußerst zugänglich gibt, ließ sich angesichts der Präsenz von Reportern diesmal nur zu einem knappen „Ich würde meine Ferien gern in Ruhe verbringen“ bewegen. Etwas offener zeigte sich hingegen ihr Mann, der den Medienvertretern unter anderem erzählte, dass sie mehrere Freunde auf den Kanarischen Inseln haben. Obwohl ihr Urlaub ausdrücklich der Erholung diene, könne es gut sein, dass man kleinere Ausflüge nach Lanzarote und Fuerteventura unternehmen werde, meinte er weiter.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.