Verlegungen auf das Festland verdoppelt

Drei Migranten auf dem Weg zum Flugzeug, das sie auf das spanische Festland bringen wird. Foto: EFE

Drei Migranten auf dem Weg zum Flugzeug, das sie auf das spanische Festland bringen wird. Foto: EFE

Seit Januar sind 4.340 Migranten weitergereist

Kanarische Inseln/Madrid – Seit einigen Monaten schon zeigt sich die Regierung etwas flexibler in Bezug auf die Migranten, die illegal auf die Kanarischen Inseln kommen. Noch im vergangenen Jahr hatte man sich strikt geweigert, sie auf das spanische Festland weiterreisen zu lassen. Doch in den Monaten Januar bis April 2021 hat das Staatssekretariat für Migration mit Erlaubnis des Innenministeriums insgesamt 4.340 Personen aus kanarischen Zentren in Einrichtungen auf dem Festland verlegt. Bis Ende Mai wird die Zahl voraussichtlich auf 6.000 steigen. In 2020 dagegen durften trotz der Ankunft von über 23.000 Personen nur 2.168 auf das Festland reisen.

img-60

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen