Urlaub in der Klinik


Der Medizin-Tourismus ist ein aufstrebender Zweig des Fremdenverkehrs auf Teneriffa. FotO: cabildo de Tenerife

Das Tourismusamt will für Teneriffa den Medizin-Tourismus als Marke etablieren

Teneriffa – Der Medizin-Tourismus boomt weltweit, und davon soll sich nun auch Teneriffa eine größere Scheibe abschneiden. Das Tourismus-Ressort der Inselregierung strebt die Etablierung der Marke „Tenerife Medical Destination“ an. Die Insel soll als Ziel für den medizinischen Gesundheitstourismus bekannt gemacht werden.

In diesem Sinne wurde ein Treffen der Verantwortlichen des Cabildos und verschiedener Klinik-Unternehmen im Auditorio in Santa Cruz organisiert, bei dem die notwendigen Schritte zur Erreichung dieses Ziels vorgestellt wurden. Der Vizepräsident und Inselrat für Tourismus, Alberto Bernabé, erklärte: „Es kommen immer mehr Touristen, die bei ihrem Aufenthalt auf Teneriffa das Klima und Freizeitangebot genießen und dies mit einer medizinischen Behandlung verbinden. Mit unserer Arbeit wollen wir diesem Produkt eine strategische Vision hinzufügen, um die Insel, auch unter Beteiligung der Unternehmer der Branche, zu einem führenden Reiseziel in diesem Bereich zu machen.“

An dem Treffen nahmen sowohl Vertreter des öffentlichen Gesundheitswesens teil als auch Repräsentanten der Klinik-Unternehmen Hospital Quirón Salud, Clínicas Vida, Grupo Hospiten, Tenerife Health International Services (THIS), des Endokrinologie- und Reproduktionszentrums Teneriffa CERT sowie der Hotels Botánico, Iberostar Anthelia und Océano.

Es wurde ein Aktionsplan für die kommenden Monate präsentiert, der die Insel als Gesundheitsreiseziel bekannt machen soll. Dazu gehört die Teilnahme an den wichtigsten nationalen und internationalen Messen, die Organisation von Informationsreisen für Presse und Reisekaufleute und die Präsenz in den Medien derjenigen Länder, in denen Teneriffa als medizintouristisches Ziel die besten Chancen hat, sich zu etablieren. Dazu gehören u. a. Russland, Großbritannien, Deutschland und Frankreich.

Der Medizin-Tourismus hat auf dem Fremdenverkehrsportal der Insel eine eigene Seite, die über vier Millionen Besucher pro Jahr verzeichnet: www.webtene

rife.com/turismomedico. Sie ist in sieben Sprachen übersetzt und enthält alle Informationen über die zur Verfügung stehenden medizinischen Fachrichtungen, vom Sport-Check-Up über Schönheitschirurgie bis zur Kardiologie sowie über die Behandlungszentren und die Hotels, die medizinische Behandlungen im Programm haben.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen