Unterstützung für die lokalen Fischer


Die Inselverwaltung wirbt mit einem Gütesiegel für Produkte aus dem Fischereihandwerk Teneriffas

Teneriffa – Das Amt für Landwirtschaft und Fischerei der Inselverwaltung möchte das neu geschaffene Gütesiegel für die Produkte aus der handwerklichen Fischerei besser bekannt machen und hat hierzu eine Kampagne gestartet. Plakate auf Werbeflächen sowie Spots in Radio und Fernsehen sollen die Bevölkerung mit der neuen Marke „Pesca artesanal“ (handwerkliche Fischerei) vertraut machen, mit der die Produkte der Inseln fortan gekennzeichnet sind und sich von Importware abheben.

Die Kampagne soll die kanarische Fischfangflotte unterstützen. Allein auf Teneriffa gibt es zehn Fischereigenossenschaften mit rund 500 Mitgliedern, die mit 250 Booten Fischfang auf traditionelle Art betreiben. Fisch und Meeresfrüchte mit dem Gütesiegel „Pesca artesanal“ des Cabildos können guten Gewissens gekauft werden. Darunter werden keine Fische unter der vorgeschriebenen Mindestgröße und auch keine geschützten Arten zu finden sein.

Auch einige Restaurants auf Teneriffa weisen sich bereits als Botschafter der „Pesca artesanal Canaria“ aus und dürfen sich mit dem Logo schmücken. Darunter sind die Fischereigenossenschaft „Cofradía de Pescadores de San Andrés“, die im gleichnamigen Fischerort beim Strand Las Teresitas ein Restaurant betreibt, das Restaurant „El Túnel“, ebenfalls im Fischerort San Andrés, die Restaurants der Fischereigenossenschaften von Puerto de la Cruz, Icod de los Vinos und Garachico sowie die Restaurants „Arístides“ und „Ribamar“ in Garachico.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: