Unternehmer will Parkraumnot in Los Cristianos lindern


320 „Low-Cost-Stellplätze“ sind geplant

Teneriffa – Der Strand Las Vistas in Arona ist einer der beliebtesten Badestrände im Süden. Doch, wer nicht vor Ort im Hotel wohnt und zu Fuß gehen kann, der muss früh aufstehen, um einen der wenigen Parkplätze in diesem Gebiet zu ergattern. Auch viele im Tourismus Beschäftigte haben alltäglich mit der Parkplatznot in Los Cristianos zu kämpfen.

Wie die Zeitung „La Opinión de Tenerife“ berichtete, hat nun ein Unternehmer vor, ein dreistöckiges Parkhaus ganz in der Nähe des Strandes zu bauen. Das Projekt sei der Stadtverwaltung  schon vor Jahren vorgelegt und genehmigt worden, allerdings fehle noch die Genehmigung des spanischen Küstenamtes.

Das Parkhaus, das der kanarische Unternehmer Agustín Marichal laut „La Opinión de Tenerife“ plant, soll drei Stockwerke haben und 320 Stellplätze bieten. Eine Besonderheit des Vorhabens von Marichal ist, dass er sich vorgenommen hat, die Parkgebühren äußerst niedrig zu halten, damit auch Angestellte im Tourismus sich einen Stellplatz leisten können. Mehr als zwei Euro pro Tag für einen Stellplatz sei für einen Angestellten mit Basisgehalt kaum machbar, argumentiert er.

Wann mit dem Bau des Parkhauses begonnen werden kann, hängt von der Entscheidung des Küstenamtes ab. Die genaue Lage ist nicht bekannt. Laut „La Opinión de Tenerife“ soll das Parkhaus ganz in der Nähe des Centro Comercial San Telmo gebaut werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: