Übernachten im Leuchtturm


Foto: michael kromat

Feierliche Einweihung des Hideaway Punta Cumplida

La Palma – Am 23. März fand an der Nordostküste La Palmas die Einweihung des Leuchtturms Hideaway Punta Cumplida statt. Die deutschen Unternehmer Tim Wittenbecher und Marc Nagel, die den historischen Leuchtturm für knapp eine Million Euro zum Hotel ausgebaut haben, präsentierten das Ergebnis ihres Projektes den circa 60 geladenen Gästen, darunter auch der Direktor der staatlichen Hafenbehörde Puertos del Estado, Leandro Melgar, und der Bürgermeister der Gemeinde Barlovento, Jacob Qadri.

Die deutschen Unternehmer Tim Wittenbecher (l.) und Marc Nagel freuten sich bei der Einweihung über das positive Feedback der Gäste zu dem Ergebnis mehrjähriger Umbauzeit. Foto: Martin Haag

Das Hideaway Punta Cumplida ist das erste Hotel in einem Leuchtturm auf den Kanarischen Inseln und erst das zweite Projekt, das im Rahmen der vor fünf Jahren vom spanischen Ministerio de Fomento gestarteten Initiative „Faros de España“ umgesetzt wird. „Faros de España“ soll den zahlreichen Leuchttürmen an der spanischen Küste eine komplementäre Nutzung erlauben, als Hotel, Restaurant oder kulturelle Einrichtung. Das erste Projekt wurde in Galicien umgesetzt, wo der Leuchtturm von Corrubedo als „Hotel Faro Isla Pancha“ eröffnet wurde.

Nun können auch auf La Palma Urlauber, die Ruhe und ein besonderes Erlebnis suchen, in einem Leuchtturm übernachten. Diese besondere Unterkunft kann ab 290 Euro pro Tag gebucht werden. Den Gästen stehen drei modern und hochwertig ausgestattete Suiten für zwei bis vier Personen zur Auswahl.

Architektin Olimpia Isla präsentierte bei der Einweihung stolz das Ergebnis der mehrjährigen umfangreichen Bauarbeiten, um die verfallene, ehemalige Unterkunft des Leucht­turm­wärters in eine touristische Unterkunft zu verwandeln. Dabei trifft die Bezeichnung Hotel nicht ganz zu, denn der Faro Punta Cumplida ist mit seinen drei großzügigen Suiten für die Gäste eher wie ein Haus, dessen Schlüssel sie bekommen. Das Frühstück wird geliefert; für die weitere Verpflegung sorgt man selbst und genießt die Ruhe, die Einsamkeit des Ortes und natürlich die Nähe zum Meer.

Das etwas andere Hotel im Leuchtturm: Im Faro Punta Cumplida stehen drei großzügige Suiten zur Verfügung. Foto: Martin Haag

Ein besonderes Erlebnis ist der Aufstieg der etwa 200 Stufen zur Aussichtsplattform, von der sich ein atemberaubender Blick auf das Meer und die Küste La Palmas bietet. Der 1867 in Betrieb genommene Leuchtturm ist auch heute noch im Einsatz.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: