Tunnelsanierung


Der Tunnel wurde im Jahr 2003 eröffnet. Jetzt sind Ausbesserungsarbeiten notwendig, um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten. Foto: Moisés Pérez

3,86 Mio. Euro für den „Túnel de Los Roquillos“ und die HI-50

El Hierro – Die kanarische Regierung hat eine Haushaltsänderung beschlossen, um auf Antrag des Cabildos von El Hierro 3,86 Millionen Euro für die Sanierung des Tunnels von Los Roquillos bereitzustellen. Diese wichtige Verkehrsader der Insel bedarf verschiedener Arbeiten. So ist beispielsweise der Spritzbeton im Inneren des Tunnels an manchen Stellen zu erneuern. Die vorgesehenen Bauarbeiten dienen der Instandhaltung sowie der Sicherheit der Verkehrsteilnehmer, hieß es vonseiten der Regierung. Außerdem ist eine Sanierung der Straße HI-50 im Tal von El Golfo auf verschiedenen Abschnitten vorgesehen.

Der Tunnel zwischen Valverde und Frontera wurde im September 2003 eröffnet. Jahrelang waren die beiden Gemeinden der kleinen Insel sozial wie wirtschaftlich nur durch eine umständliche Verkehrsverbindung verknüpft. Circa 50 Minuten dauerte die Fahrt über die kurvenreiche Bergstraße.

Seit der Eröffnung des knapp 2.400 Meter langen Tunnels durch den Berg beträgt die Fahrzeit zwischen den beiden Gemeinden nur noch knapp 20Minuten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: